News
15 | Jun

Mark Krznaric

Speaker: Mark Krznaric

Troddwar – Kontakt.Netzwerk.Niedrigschwellig.

Aufgaben und Herausforderungen niedrigschwelliger Suchthilfe in Aachen.

Das Angebot der Suchthilfe Aachen richtet sich an Frauen und Männer mit chronifizierten Abhängigkeitserkrankungen von illegalen Suchtmitteln. Viele Drogenkonsumenten haben ein riskantes Konsumverhalten durch Konsum mehrerer Substanzen.

Sie haben oftmals keine familiären und sozialen Kontakte, sind teilweise ohne eigenen Wohnraum, leben zum Teil auf der Straße, in Notunterkünften oder bei Bekannten aus der Drogenszene. Die niedrigschwellige Arbeit in der Einrichtung „Troddwar“ baut sich wie folgt auf drei Säulen auf:

  1. Kontakt, Information und Beratung
  2. Basisversorgung
  3. Gesellschaftliche Teilhabe

Im Vortrag und begleitender Diskussionsrunde soll der Fokus neben den Kernangeboten, dem Kontaktladen, Streetwork, Medizinische Ambulanz und Ambulant Betreutes Wohnen, vor allem auf Querbeet, dem niedrigschwelligen Beschäftigungsangebot des Troddwar gerichtet werden.

Wie kann eine Einrichtung den Sozialraum in die Hilfe integrieren? Kann eine gesellschaftliche Inklusion und oder Akzeptanz einer offenen Drogenszene mit Hilfe sozialpädagogischer Angebote gelingen?

 

Wann: Sonntag, 24.06.2018, 14:30 Uhr

 

 

Partner

 

Kulturförderer & Unterstützer

 

Wir verwenden Cookies und Google-Analytics, um unsere Webseite für sie benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen sie der Cookie-Nutzung zu. mehr erfahren